Aktuelles

Exkursion 3 HLS und 4 HLS zum Haubiversum in Petzenkirchen und in die Brauerei Wieselburg!

Da für die 3. und 4. HLS Erla der Schulschluss immer näher rückt, organisierten Frau Prof. Kloibhofer und Frau Prof. Röcklinger für die beiden Klassen am 22. Mai 2024 eine Exkursion im Unterrichtsgegenstand Ernährung.
Zuerst stand das Haubiversum in Petzenkirchen auf dem Programm. Dort bekamen die Schüler:innen einen Einblick in die Produktion von „Haubis“ Brot, Gebäck und Süßspeisen. Wir versuchten uns auch als Bäcker und durften unser eigenes “Mohnflesserl” flechten. Für die Rekordzeit der Haubis-Mitarbeiter von 2 Sekunden für ein Flesserl müssen wir definitiv noch etwas üben.
 Während des Rundgangs wurde immer wieder deutlich, wie wichtig der Familie Haubenberger traditionelles Handwerk in der Herstellung von Brot und Gebäck ist. Ein Unternehmen, welches einst ganz klein als Wirtshaus, Bäckerei und Landwirtschaft begonnen hat und heute ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein ist. Vorgegarte, tiefgekühlte Teiglinge werden an Supermärkte, Backboxen, Gastronomiebetriebe im In- und Ausland, täglich mit ca. 100 Tiefkühltransportern ausgeliefert. Von der sehr guten Qualität und vom Geschmack der Gebäckstücke und Brote konnten wir uns bei vielen Kostproben selbst überzeugen.

Nach einer kurzen Stärkung besuchten die Klassen die Wieselburger Brauerei. Zuerst bekamen wir eine kurze Einführung in die Entstehungsgeschichte des Bieres und insbesondre über die Entwicklung des „Wieselburger Biers“, aber auch Kaiser-Bier, Heineken und Desperados werden in Wieselburg gebraut. Spannend war auch die Führung durch das Betriebsgelände und die Abfüllung der Flaschen, Fässer und die Reinigung des Leerguts. Zuallerletzt konnten wir auch noch das „Wieselburger Bier“ verkosten
und hatten nun nicht nur Wissen erweitert, sondern direkt in zwei großen Betrieben die tägliche Logistik und Praxis kennengelernt.

 

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Erla nach Petzenkirchen zeigte sich sehr kurzweilig, weil ein mehrmaliges Umsteigen erforderlich war. Zwischen den beiden Betrieben waren wir zu Fuß unterwegs und trotz schlechter Wettervorhersage, blieben wir trocken.

 

© Marlies Reitbauer (4 HLS), Dipl. Päd. Petra Kloibhofer, Mag. Hannelore Röcklinger